Posts

Es werden Posts vom Januar, 2012 angezeigt.

Ich vergaß das Zubehör....

Im Eifer des Gefechtes habe ich doch glatt das Zubehör vergessen, welches man sich doch schon eher zu Anfang holen sollte.Da wäre z.B. ganz wichtig:

"Die Speicherkarte" (ist nämlich bei der Kamera meistens nicht dabei!)

Im Normalfall drückt Euch der Verkäufer gleich eine mit in die Hand, denn ohne Speicherkarte keine Fotos, meistens jedenfalls nicht, diverse Kameras haben auch noch einen internen Speicher, der aber relativ überschaubar ist. So, stellt sich die Frage, was für ein Speicher soll es denn sein, also wie groß und auch wie schnell?
Zuerst müssen wir natürlich wissen, was für ein Typ Speicherkarte benötige ich und wieviel GB Speicher verträgt meine Kamera eigentlich?
Meine Kamera besitzt einen SD-Kartenslot, ergo benötige ich eine SD-Karte. Der Verkäufer Eures Vertrauens gibt Euch die Richtige ;).
Auch bei der Wahl der Größe des zulässigen Speichers der Kamera wird Euch der Verkäufer helfen. Ich persönlich besitze momentan lediglich 1 Karte mit 8GB Speicher, die aber…

Darf ich vorstellen, meine NEUE!

Als ich mir Gedanken darüber gemacht habe, was ich mir denn für eine Kamera holen werde, war ich mir auf jeden Fall sicher, es muss eine Digitale Spiegelreflexkamera, kurz "DSLR"-Kamera sein.
Allerdings hatte ich keine Ahnung was für eine, also von welchem Hersteller zum Beispiel.
Ich habe mich durch unzählige Foren durchgelesen, immer mit dem Suchbegriff "Spiegelreflex Einsteigerkamera". Ich dachte mir, es muss eine "Einsteigerkamera" sein, ich fange ja gerade erst an, also muss die doch reichen.
Nach unzähligen Stunden der Information in Foren, rumlungern in diversen "Fachmärkten" und im allgemeinen Netz habe ich mich dann letztendlich für eine "Canon EOS550D" entschieden. Für mich ein guter Kompromiss aus totaler Einsteigercam, wie z.B. die Canon EOS1000D oder 1100D und Fortgeschrittener Stufe wie z.B. der Canon EOS 5D. Wenn ich mich für eine 1000D oder 1100D entschieden hätte, hätte ich vielleicht nach kurzer Zeit gemerkt, dass es …

Wie es bei mir Anfing.....

Ich versuche mal kurz zu erläutern, wie es in mir aussah, als ich vor ca. 6 Monaten anfing mit der "richtigen" Fotografie.
Ich habe bis zu diesem Zeitpunkt keinen eigenen Fotoapparat besessen, jedenfalls nicht in den letzten 5 Jahren. Ich habe immer Fotos mit der Camera meiner Freundin "geschossen".
Zu dem Zeitpunkt waren Blende, Verschlusszeit, Weitwinkel, Tele etc. Wörter mit denen ich relativ wenig anfangen konnte. Warum auch? Jede Camera hat doch dieses super schicke "Drehrädchen", wo man schon bestimmte Dinge wie "Makro" (das kannte ich ;) ), "Sportaufnahmen", "Portrait" oder gar "Nachtaufnahmen" voreinstellen konnte. Dass man aber bei den "Nachtaufnahmen in die Totenstarre verfallen musste um ein einigermaßen anständiges Foto hinkriegen zu können, dass wird einem nicht gesagt ;).
Die beliebteste Einstellung war allerdings ein "Kamerasymbol" = Vollautomatik (zumindest auf der Camera meiner Freund…